• 1966 geboren in Bassum / Niedersachen
  • verheiratet, Vater von zwei Söhnen
  • Abschlüsse in den Studiengängen Kirchenmusik (A-Examen) und Dirigieren (Diplom)
  • Seit 1988 Erfahrungen in der Arbeit mit Chören (Kammerchören, Oratorienchören, Kinder-, Jugend-, Seniorenchören)
  • Seit 1995 Kantor an der St.-Marien-Kirche Uelzen (100 % A-Kirchenmusikerstelle) und Kreiskantor (Fachaufsicht) im Ev.-luth. Kirchenkreis Uelzen)
  • Intensive Zusammenarbeit mit Superintendenten, Kirchenkreisvorständen, Kirchenvorständen, Pastorinnen und Pastoren, Mitglied im Kirchenkreistag und Mitarbeit in diversen städtischen Gremien
  • Seit 1996 Mitglied im Rotary Club Uelzen. Diverse Vorstandsposten; 2015/16 Präsident
  • Zusammenarbeit mit Laien-, semiprofessionellen und professionellen Orchestern
  • 2013-2014 Ausbildung zum Mediator auf Grundlage der „Gewaltfreien Kommunikation“ (GfK) bei Cornelia Timm und Kurt Südmersen (Orca-Institut Bad Oeynhausen)
  • 2014 Mitglied im Bundesverband Mediation

 

In den unterschiedlichen Bereichen, in denen ich mit Menschen zu tun hatte, sei es als Chormitglied, Chorleiter, kirchlicher Mitarbeiter, bei der Fachaufsicht für Kirchenmusik oder bei der Gremienarbeit, ging es nie ohne Konflikte zu. Besonders, wenn sich Konfliktparteien von mir als Fachaufsicht für Kirchenmusik Hilfe erhofften, fehlten mir über viele Jahre das Handwerkszeug und auch die innere Haltung, um tatsächlich unterstützend wirken zu können.

Die „Gewaltfreie Kommunikation“ (GfK), das von Marshall B. Rosenberg entwickelte Konzept, bei dem durch Empathie und Einfühlung ein wertschätzendes und nicht wertendes Miteinander ermöglicht wird, ist Grundlage meiner Mediationsverfahren. Die Ausbildung hat bei mir bewirkt, Konflikte als Chance zu sehen, Veränderungen herbeizuführen, die „win-win-Situation“ herauszuarbeiten und das Verständnis der Menschen für einander zu wecken, die sich manchmal ähnlicher sind, als es ihnen bewusst ist …